Kultur in Österreich

Die Alpenrepublik ist eines der kulturreichsten Länder in Europa. Architektur, Malerei oder Musik-in kaum einem anderen europäischen Land wird man so viele berühmte Künstler finden wie in Österreich. Die Kulturgeschichte ist dabei eng verbunden mit der Herrschaft der Habsburger, die immerhin 600 Jahre lang das Land regierten. Im Bereich Musik setzten einheimische Künstler weltweite Maßstäbe, die bis heute gelten. Haydn, Mozart und Salieri galten als die prominentesten Vertreter der Wiener Klassik, die dann von Beethoven weitergeführt wurde. Mit Schubert kam die Romantik in die Musik und später öffneten Brahms und Bruckner die klassische Musik auch breiteren Schichten.

In der Literatur waren Grillparzer und Nestroy maßgebliche Kräfte in der Biedermeier-Bewegung, Joseph Roth, Robert Musil und Karl Kraus schafften ebenfalls literarische Denkmäler und bis heute ist österreichische Literatur ausgezeichnet, wie der Literaturnobelpreis für Elfriede Jelinek zeigte.

Als Hauptstadt des Jugendstildownload (2)s war Wien um die Jahrhundertwende 1900 ein Schmelztiegel der Malerei. Gustav Klimt und Koloman Moser sind hier die Namen, die am bekanntesten sind. Aber auch die nachfolgenden Kunstrichtungen hatten namhafte Vertreter in Österreich: Egon Schiele im Expressionismus und Gottfried Helnwein in der Moderne. Apropos Moderne: Hermann Nitsch gilt als Begründer des Aktionismus der 60er Jahre, eine eigenständige Kunstform zwischen Theater und Malerei.

Schließlich darf auch die Architektur nicht vergessen werden, deren Zeugen noch heute landesweit zu sehen sind. Der Stephansdom in Wien dürfte das wohl bedeutendste gotische Bauwerk des Landes sein. Das Stadtzentrum von Salzburg ist heute UNESCO Weltkulturerbe, ebenso wie Graz und Wien. Vergessen werden darf auch nicht der exzentrische Künstler Friedrich Hundertwasser, der Architekturgeschichte in Wien geschrieben hat.

Kultur findet heute in zahllosen Festivals und Ausstellungen in Österreich statt: Angefangen bei den Salzburger Festspielen über die Wiener Festwochen bis hin zu den Bregenzer Festspielen und dem Donauinselfest. Im Bereich Film schließlich stellte Österreich internationale Schauspieler, darunter Max Reinhardt, Karl Farkas, Curd Jürgens, Maximilian Schell, Romy Schneider, Senta Berger, Oskar Werner, O. W. Fischer, Otto Schenk, Klaus Maria Brandauer und Martin Kušej.